Qualitätsmanagement

Keine Organisation bzw. Praxis kann ohne Grundsätze geführt werden – dies gilt für kleine und große Praxen, für fachübergreifende, überörtliche oder interdisziplinäre Kooperationen. In allen Bereichen – von der Anmeldung über die diagnostischen und therapeutischen Leistungen bis hin zum Notfall-, Hygiene- oder Gerätemanagement – werden schon heute Maßnahmen des Qualitätsmanagements (QM) im Alltag angewandt. Dies auf alle relevanten Bereiche auszudehnen, trägt wesentlich zum Erfolg einer Praxis bei. Häufig erfolgt dies ganz selbstverständlich, ohne dass es bewusst als QM bezeichnet wird.

Unsere Praxis befindet sich in einem stetigen Prozess der Qualitätssicherung, um vor allem auch für unsere Patientinnen und Patienten gut strukturierte Abläufe und sichere Untersuchungen zu ermöglichen.

Hygiene

Hygiene ist einer der  zentraler Punkte in einer endoskopisch tätigen Praxis. Dabei werden alle Maßnahmen einer optimalen Reinigung und Desinfektion der Geräte berücksichtigt.

Die Aufbereitung der Geräte erfolgt nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts mittels  vollautomatischer Systeme der Fa. Olympus  in einem chemo-thermischen Verfahren. Alle Geräte werden in regelmäßigen Abständen externen Hygieneprüfungen unterzogen. Dabei wird die einwandfreie Aufbereitung und Desinfektion durch die kassenärztliche Vereinigung überprüft und bestätigt.

Allgemeine Leistungen

Ambulante Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm, Leber, Gallenwegssystem und Bauchspeicheldrüse
Ultraschall der Bauchorgane mit Doppler-Funktion
Video-Gastroskopie (Magenspiegelung)
(HD) – Video-Koloskopie (Darmspiegelung) ggf. mit Polypektomie (Polypabtragung)
Chromoendoskopie (Endoskopische Zusatzmethode mit Einsatz von Spezial-Farbfiltern „i-scan“ zur Verbesserung der Diagnostik im Magen-Darm-Trakt)
Prokto-Rekto-Sigmoidoskopie (End- bzw. Grimmdarm-Untersuchung)
Proktologische Behandlungen, insbesondere von Hämorrhoidalleiden
Analvenenthrombosen, Analfissuren und Ekzemen
Laboruntersuchungen inkl. Funktionstests
H2-Atemtest bei Verdacht auf Laktose (Milchzucker) -, oder Fruktose (Fruchtzucker) – Unverträglichkeit
Stoffwechseluntersuchungen
C-13-Atemtest zur Frage einer Helicobacter pylori – Besiedlung des Magens

Spezielle Leistungen

Langzeitbehandlung von Patienten mit Morbus Crohn /Colitis ulcerosa
Krebsvorsorgeuntersuchung (insbesondere Darmkrebsvorsorgeuntersuchung)
Alle endoskopischen Untersuchungen (Magenspiegelung, Darmspiegelung) können auf Wunsch und nach Absprache in Sedierung / Narkose durchgeführt werden.

Wir führen die Darmspiegelung statt mit Raumluft mit medizinischem Kohlendioxid durch. Dies erfolgt mit CO2-Insufflator-Geräten neuester Generation der Firmen Pentax und Olympus Medical®. Das medizinische Gas „Laparox®“ wird vom Körper ca. 150x schneller aufgenommen als Raumluft. Dieses Verfahren ermöglicht deshalb eine sehr schonende, weitgehend drucklose und somit „sanfte“ Endoskopie.

Sonderleistungen

Ruhe-EKG (nur in Jever)
Sonographie der Schilddrüse