Die Sonographie (Ultraschall)-Diagnostik ist ein schonendes und schmerzfreies Verfahren zur Darstellung der Organe des Bauchraumes. Neben der Leber, der Gallenblase können die Bauchspeicheldrüse, Blutgefäße sowie die Nieren und die Milz dargestellt werden. Als besonderes Verfahren zur Darstellung entzündlicher Veränderungen sowie Kontrastierung der Bauchgefäße führen wir die Duplex-Sonographie durch. 

Durch die spezielle Darmsonographie können die Strukturen des Darmtraktes sehr genau dargestellt werden. So sind akute Entzündungen oder chronisch Darmerkankungen (Morbus Crohn + Colitis ulcerosa) nicht-invasiv darstellbar. Da diese Diagnostik ohne jegliche Strahlenbelastung durchführbar ist, können kurzfristige Verlaufskontrollen ohne Belastrung des Patienten erfolgen.

Weitere diagnostische Möglichkeiten liegen in der sonographischen Darstellung der Schilddrüse. So können Entzündungen der Schilddrüse, Knoten oder Zysten sicher erkannt werden. Die Sonographie ist ein strahlungsfreies Verfahren und bietet sich sowohl unter dem Aspekt der Gewebeschonung als auch der Schmerzfreiheit als ideale Möglichkeit zur Verlaufskontrolle von Erkrankungen als auch zur Tumornachsorge an.

Wir verfügen über ein Hochleistungsgerät der Firma Philips mit digitaler Bildarchivierung und Schallköpfen von 3,5-10 MHz.