Polyp-Entfernung (Polypektomie)

Eins der wichtigsten therapeutischen Verfahren der modernen Medizin stellt die Polyp-Entfernung dar.

Viele Polypen im Magen-Darm-Trakt sind Vorstufen von Darmkrebs. Die Entwicklung zum Krebs wird durch die Abtragung der Polypen unterbunden, was während einer Darmspiegelung oder einer anderen endoskopischen Untersuchung gemacht werden kann. Hierbei handelt es sich also um eine echte Beseitigung einer Krebsentwicklung (Prinzip: Vermeiden durch Vorsorge).

Dabei wird in besonders schonendem Verfahren der Polyp mit einer Elektroschlinge abgetragen.
Sehr selten werden nach der Abtragung Blutungen aus dem Abtragungsbezirk beobachtet. In diesem Fall stehen eine Reihe von Blutstillungsverfahren zur Verfügung.